Luftgewehr - Sportschützen Biezwil

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Luftgewehr

Sportschiessen
 

Luftschiessen

Das Luftgewehr gehört zu den Druckluftwaffen. Bei solchen Waffen wird das Geschoss durch die Ausdehnung von Gas angetrieben, dabei gibt es verschiedene Systeme.

Systeme mit Federspeicher funktionieren wie eine Luftpumpe. Der Spannhebel, welcher die Feder spannt, wird durch den Schützen gespannt. Solche Gewehre werden kaum noch von Schützen verwendet, da sie eine Bewegung erfordern die Kraft kostet. Dies kann die innere Ruhe beeinträchtigen.

Pressluftsysteme sind bei Matchwaffen weit verbreitet. Bei diesen Systemen werden aus einer Druckluftflasche von aussen komprimierte Luft in einen eingebauten Druckluftspeicher gefüllt. Die Druckluftflasche besitzt ausserdem eine Anzeige, welche den Druck misst. Durch zu wenig Druck verursachte Fehler können so vermieden werden.

Der Lauf ist wie das Kleinkalibergewehr mit spiralförmigen Zügen ausgestattet. Luftgewehre sind in verschiedenen Kalibern erhältlich, wobei das Kaliber 4.5mm für den Schiesssport bestimmt ist.

Luftgewehr



Technische Daten:

Kaliber 4.5mm (.177")
Anzahl Züge 8
Mündungsgeschwindigkeit 170-175 m/s

Geschossen wird stehend in einem Keller oder einfach in einem Gebäude auf 10m. Der Schütze muss sich also nicht auf Wind und Weter einstellen. Die Toleranz für die Distanz beträgt +/- 0.05m. Die meisten Wettkämpfe werden im Stehendschiessen absolviert.



 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü